0. Einleitung

Die Hecke markiert das Grundstück, während sie für die Bewohner zusätzliche Privatsphäre mit sich bringt. Dabei brauchen sie das ganze Jahr über nur wenig Pflege.

1. Hecken Ratgeber

Hecken sind nicht nur schön anzusehen, sondern bringen dem Bewohner eines Hauses einen echten Mehrwert. Eine Hecke anzupflanzen ist gar nicht schwer, solange vorab ein paar Aspekte beachtet werden.

1.1 Was solltest du bei einer Hecke beachten?

Bei einer Hecke sollte vorab beachtet werden, wie viel Platz sie benötigt. Ist der Garten klein, sollte auf besonders schmal wachsende Pflanzen gesetzt werden. Bei der Entscheidung ist außerdem wichtig, wie schnell die Pflanze wächst und ob sie immergrün ist oder im Winter lediglich ihre Zweige als Sichtschutz dienen. Auch die Fragen, wie viel Pflege die Hecke braucht und ob sie im Sommer gegossen werden muss, sollten im Vorfeld geklärt werden.

1.2 Was sind die Vorteile von einer Hecke?

Immergrüne Hecken bieten einen Sichtschutz, der die gewünschte Privatsphäre im eigenen Garten aufrecht erhält. Weder die Nachbarn noch vorbeilaufende Fußgänger haben direkten Einblick in den Garten. Im Sommer kann so entspannt auf der Wiese gelegen werden, denn die Hecke bietet zusätzlichen Sonnen- und Windschutz. Gleichzeitig dämmt sie die Geräusche und ist ein guter Einstieg, um die eigenen vier Wände einbruchsicher zu gestalten. Letztlich bietet eine immergrüne Hecke aber auch Platz für Vögel und Insekten, was gerade in der Stadt wichtig ist, um das natürliche Gleichgewicht zu bewahren.

1.3 Hecke pflanzen: Wie geht man vor?

Sommergrüne Hecken sollten im Herbst gepflanzt werden, während frostempfindliche Hecken am besten im Frühjahr gepflanzt werden. Als Erstes muss für die kleinen Heckenpflanzen ein durchgehender Pflanzgraben angelegt werden, in welchen diese anschließend gesetzt werden. Dazu ist es sinnvoll, eine Schnur zu spannen oder Steine auszulegen, damit die Hecke am Schluss gerade wächst. Wie groß der Abstand zwischen den Pflanzen sein muss, hängt von der jeweiligen Pflanze ab.

2. Hecken: Produktempfehlungen

Für eine schmale und ganzjährige Hecke im eigenen Garten empfiehlt sich eine portugiesische Kirschlorbeere. Der immergrüne Strauch muss jedoch regelmäßig in Form geschnitten werden.

2.1 Portugiesischer Kirschlorbeer

Ein portugiesischer Kirschlorbeer zeichnet sich durch ihren schmalen Wuchs aus und passt ideal in moderne sowie klassische Gärten. Da er schmaler ist als andere Lorbeerarten, eignet er sich außerdem für kleine Gärten und bietet einen optimalen Sichtschutz bei Steigerung der Privatsphäre; auch im Winter.

2.2 Bosch Heckenschere AHS 45-16

Die Heckenschere von Bosch ist sehr leichtgewichtig, wodurch sie sich auch für längere Arbeiten hervorragend eignet. Dabei ist sie klein und handlich, was für ein komfortables Arbeiten sorgt. Idealerweise wird die Heckenschere für junge beziehungsweise kleine bis mittelgroße Hecken verwendet, die nicht höher als 1 Meter sind.

Die Heckenschere ist aber nicht nur leicht, sondern ebenfalls optimal ausbalanciert. Durch die doppelte Halteposition können sowohl vertikale als auch horizontale Schnitte bequem und präzise ausgeführt werden.

3. Abschlussfazit und Empfehlung

Der Hecken Ratgeber zeigt, dass eine Hecke im Garten für Sichtschutz und Privatsphäre sorgt. Ideal ist dabei eine immergrüne Hecke. Der portugiesische Kirschlorbeer ist für diese Aufgabe bestens geeignet und zeichnet sich durch ihren schmalen Wuchs aus, weshalb sie in jeden Garten passt.

Heim und Garten Buch Empfehlung