0. Einleitung

Wie du den besten Elektro-Rasenmäher für deinen Garten findest! Mit den ersten Sonnenstrahlen beginnen die meisten Menschen auch wieder mit ihren liebsten Hobby: der Gartenarbeit. Jeder der einen Rasen besitzt steht früher oder später vor der Hürde, welchen Rasenmäher er denn kaufen soll. Meist ist die erste Frage bereits: Benzin oder Elektro? Der Trend geht heute hin zu elektronisch betriebenen Geräten und es gibt eine ganze Palette an verschiedenen Produkten. Doch wie findet man nun den richtigen Mäher für den heimischen Rasen? Unser Elektro-Rasenmäher Test liefert Antworten.

1. Elektro-Rasenmäher Test

Welches Modell für was? Lies diesen Test sorgfältig durch und du bist bei deiner Kaufentscheidung auf der sicheren Seite.

1.1 Der beste Elektro-Rasenmäher für kleine Rasenflächen?

Einhell GC-EM 1030/1

Dieses Gerät eignet sich vor allem für Hobbygärtner, die kleinere Rasenflächen bis 250 m² mähen wollen. Der leistungsstarke 1000 Watt Motor, die dreifache Schnitthöhenverstellung (25-60 Millimeter) und der große Fangkorb sorgen für optimale Ergebnisse. Die Schnittbreite bei diesem Mäher beträgt 30 cm, er eignet daher auch ideal für kleine und verwinkelte Gärten. Das Modell steht für höchste Qualität zu einem fairen Preis. Er ist optimal zu transportieren und kann platzsparend verstaut werden.

1.2 Der beste Elektro-Rasenmäher für mittelgroße Rasenflächen?

Einhell GC-EM 1743 HW

Dieses Modell eignet sich hervorragend für mittelgroße Rasenflächen. In Puncto Qualität und Leistung spielt er in einer Liga mit teureren Rasenmähern, besticht aber durch seine niedrigeren Anschaffungskosten. Mit seinem 1700 Watt Motor und der 52l Fangbox ist er bestens geeignet für Grünflächen bis 700 qm. Dieses Modell ist außerdem ein sogenannter Highwheeler. Durch die erhöhten Hinterräder werden Arbeiten in abschüssigem Gelände vereinfacht. Er verfügt über eine sechsstufige zentrale Schnitthöhenverstellung (20-70 Millimeter) und kann somit individuell angepasst werden. Die Schnittbreite beträgt 30 cm.

1.3 Der beste Elektro-Rasenmäher für große Rasenflächen?

Bosch Rotak 40

Dieses Gerät von Bosch überzeugt durch seine Nutzerfreundlichkeit und optimale Ergebnisse. Durch den 1700 Watt starken Motor und der großen 50l Auffangbox eignet sich dieser Rasenmäher besonders für große Rasenflächen bis 800 qm. Das Gerät ist schnell einsatzbereit und zeichnet sich durch leichtes, rückenschonendes Handling aus. Durch die verstellbare Schnitthöhe zwischen 20 und 70 Millimetern ist das Gerät außerdem vielseitig einsetzbar. Die Schnittbreite beträgt 40 cm. Der Elektrorasenmäher ist trotz niedrigem Gewicht sehr robust und damit gut transportierbar.

2. Elektro-Rasenmäher Ratgeber

Mit diesen Fragen solltest du dich vor dem Kauf bitte beschäftigen! Du findest in diesem Ratgeber die wichtigsten Kaufkriterien, ausgewählte Produkte speziell für deinen Rasen und die wichtigsten Unterschiede zu einem Benzinrasenmäher. Außerdem erfährst du, wann du den Mäher lieber ruhen lassen solltest.

2.3 Welche Arten von Elektro-Rasenmäher gibt es und welcher ist die richtige für dich?

Grundlegend unterscheidet man die Geräte in Sichelmäher und Spindelmäher.

2.3.1 Sichelmäher: Vorteile und Nachteile

Ein Sichelmäher ist robust und technisch einfacher gehalten. Seine Mähintervalle sind flexibler und nasses Gras ist kein Problem. Der Schnitt ist aber unsauberer und die Schnittgutverteilung nicht so regelmäßig wie bei einem Spindelmäher. Er benötigt außerdem eine Motorisierung. Sichelmäher lassen sich gut mit anderen Geräten kombinieren und sind eher für kleinere Flächen ausgelegt.

2.3.2 Spindelmäher: Vorteile und Nachteile

Ein Spindelmäher punktet durch seine Schnelligkeit, dem sauberen und tiefen Schnitt, sowie seiner guten Schnittgutverteilung. Er ist außerdem hervorragend für größere Flächen geeignet. Nachteilig ist, dass er durch seine aufwändigere Technik anfälliger für Wartungen und Störungen sein kann. Außerdem ist es nicht möglich, hohes Gras zu schneiden und auch mit feuchtem Rasen kann es zu Problemen kommen.

2.3 Warum solltest du Markenqualität kaufen?

  • lange Haltbarkeit
  • exzellente Verarbeitung
  • einfacherer, sicherer Aufbau ohne Frust
  • Ersatzteilversorung
  • Erweiterbarkeit

2.4 Wann darf ich im Garten mähen und wann muss ich ein Bußgeld befürchten?

Auch beim Mähen mit einem leiseren Gerät, sollte Rücksicht auf die Nachbarn genommen werden. Grundsätzlich ist das Mähen an Sonn – und Feiertagen und in Zeiten vor 7 Uhr und nach 20 Uhr verboten. Zuwiderhandlungen können ein Bußgeld bis 5000 Euro nach sich ziehen. Es lohnt sich sicher, mit den betreffenden Nachbarn das Gespräch und einen Kompromiss zu suchen.

3. Elektro-Rasenmäher Empfehlung und Entscheidung

3.1 Worin liegen die Vorteile eines elektrischen Rasenmähers gegenüber Benzinrasenmähern?

Ein Elektro-Rasenmäher ist deutlich umweltfreundlicher als ein vergleichbares Modell mit Benzinantrieb. Letzterer produziert Abgase beim Mähvorgang und benötigt regelmäßig Treibstoff in Form von Benzin und Öl als Schmierstoff. Ein elektrisch betriebenes Gerät stellt hier eine ökologische Alternative dar. Ein weiterer wichtiger Unterschied ist der verringerte Lärmpegel bei einem Elektro-Rasenmäher. Dies kann für Menschen in Wohngebieten oder in der Stadt ein entscheidender Faktor sein. Auch die Handhabung ist etwas einfacher, da ein elektrisches Gerät nur ans Stromnetz angeschlossen werden muss. Einen streikenden Motor gibt es hier nicht.

4. Elektro-Rasenmäher Vergleich: Anhand dieser Faktoren und Kaufkriterien kannst du vergleichen und bewerten

Natürlich gibt es keinen Elektro-Rasenmäher Vergleich ohne die wichtigsten Kaufkriterien zu nennen.

4.1 Welche empfohlene Rasenfläche gibt der Hersteller an?

Die Hersteller geben bei Ihren Modellen meist eine gewisse Fläche an, für die der Elektrorasenmäher geeignet ist. Dies ist abhängig von mehreren Faktoren und sollte vor dem Kauf ein erstes Kriterium sein.

4.2 Welche Leistung benötige ich?

Die Leistung spielt vor allem bei der Fläche des Rasens und bei der Beschaffenheit der Gräser eine Rolle. Je höher die Anforderungen an den Mäher sind, desto höher sollte auch die Leistung sein.

4.3 Welche Schnittbreite sollte ich wählen?

Mit einer größeren Schnittbreite ist das Mähen des Rasens schneller erledigt. Gibt es auf der Fläche aber schwer zugängliche Stellen macht eine kleinere Schnittbreite Sinn, um sauberer arbeiten zu können.

4.4 Welche Schnitthöhe ist für mich wichtig?

Je nach individuellen Ansprüchen wird die Schnitthöhe wichtig. Es kann manuell eingestellt werden, in welcher Höhe vom Boden aus das Gras geschnitten werden soll. Der Rasen kann so nach eigenen Bedürfnissen gestaltet werden.

4.5 Welches Fangkorbvolumen benötige ich?

Je nach Grundstück ist ein großer Fangkorb ein absolutes Muss, um im Nachhinein nicht das Schnittgut aufheben zu müssen. Bei sehr kleinen Flächen kann auf einen Auffangbehälter verzichtet werden.

4.6 Welche Lautstärke entwicklen Elektro-Rasenmäher?

Ein Elektro-Rasenmäher kann bis 90 Dezibel Lautstärke verursachen. Gesundheitlich ist dies für kurze Gartenarbeiten unbedenklich, allerdings sollte je nach Wohnlage ein leiseres Gerät angeschafft werden.

5. Kurzes Abschlussfazit

Dieser Elektro-Rasenmäher Test war für dich hoffentlich hilfreich, um eine Kaufentscheidung für ein passendes Modell zu treffen.

Die Wahl des richtigen Elektro-Rasenmähers hängt maßgeblich von den Anforderungen ab, die der Nutzer an diesen stellt. Für den Hobbygärtner mit kleiner Rasenfläche ist ein Gerät mit weniger Leistung und kürzerer Schnittbreite sinnvoll: diese Geräte sind auch preisgünstig.

Übt allerdings jemand die Gartenpflege beruflich aus, ist er auf einen leistungsstärkeren Mäher für größere Grünflächen angewiesen, hier wirst du wohl zu einem Benzinmodell greifen müssen.

Dieser Vergleich hat die wichtigsten Kriterien aufgezeigt und Modelle vorgestellt, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut stimmt. Jedes dieser Modelle ist gut, allerdings nicht für jeden Nutzer geeignet. Gehe also vor einem Kauf nochmal die Anforderungen Punkt für Punkt durch, bevor du dich entscheidest. Du weißt nun worauf es ankommt und kannst das passgenaue Modell auswählen. Aus Liebe zu deinem Rasen!

6. Bilder

Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1030 (1.000 W, 30 cm Schnittbreite, 25L Fangbox, 30-70 mm Schnitthöhe, klappbarer Führungsholm, leicht und robust)

Einhell Elektro-Rasenmäher GC-EM 1743 HW (1700 W, 43 cm Schnittbreite, 6-fache Schnitthöhenverstellung 20-70 mm, 52 l Fangbox, Highweeler)

Bosch Rasenmäher Rotak 40, Grasfangbox 50 l (1700 W, Ergoflex-System, Schnittbreite 40 cm, Schnitthöhe 20-70 mm)

 

7. Produktempfehlung

Elektro-Rasenmäher für kleine Rasenflächen

Heim und Garten Buch Empfehlung